Die letzten Einsätze

28.11.2017  Hilfeleistung  in Großschönau Hauptstraße  VKU 3 Pkw Auslaufende
22.11.2017  Brandeinsatz  in Spitzkunnesdorf Hauptstraße  Wohnungsbrand / starke
18.11.2017  sonstiges  in Niederkretscham Waltersdorf  Absicherung Brandwache

Aus unserer Galerie


Ein Hauch von Winter

Für ein paar Tage hat der Winter uns gezeigt, dass es ihn noch gibt, sogar in Großschönau konnte ein wenig gerodelt werden. Für unsere Feuerwehrleute gab es zum Glück nur wenige Einsätze, der erste, am 8. Januar, betraf vier brennende Mülltonnen und den uneigennützigen Einsatz von Jaroslav B. aus Varnsdorf (vgl. Bericht der SZ Zittau vom 9.1.16), der auf seiner Fahrt nach Hause mit seinem eigenen Feuerlöscher die Erstbekämpfung des von ihm bemerkten Brandes aufnahm, bis unsere Feuerwehr eintraf und das Feuer löschte.

Auf diese Weise konnte ein größerer Schaden erfolgreich vermieden werden. Die beiden weiteren Einsätze waren Hilfeleistungen, zur Öffnung einer Tür und bei einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKW bei den Kälbersträuchern. Auch zu Letzterem gab es einen Bericht in der SZ.

Schon zum Ende des Monats Januar trafen sich die Großschönauer Kameraden zu ihrer jährlichen Ortswehrversammlung, um auf das Jahr 2015 mit seinen 39 Einsätzen zurückzublicken. Ortswehrleiter Fabian Hälschke gab anhand von Bildern zu Ereignissen einen Rückblick auf das Jahr und dankte den Kameraden für ihre hohe Einsatzbereitschaft im Dienst und bei den erfolgreichen Veranstaltungen der OFW. Die Tagesordnung umfasste außerdem den Kassenbericht, die Jahresrückblicke von Jugendfeuerwehr, Spielmannszug und der Ortsfeuerwehr mit einer ausführlichen Statistik, sowie eine allgemeine Aussprache. Der Kassenbericht wurde vom Kassenwart Samuel Hänsch vorgetragen und durch die Anwesenden diskutiert. Den Prüfbericht trug Walter Heine vor, der eine Entlastung empfahl. Dem wurde mit allen Stimmen gefolgt. 


Den Bericht zur Tätigkeit der Jugendfeuerwehr gab Sebastian Funk als JFW-Wart. Die JFW ist stabil, war erfolgreich bei Wettkämpfen und in der Zusammenarbeit mit der JFW Varnsdorf, unterstützte das Kinderfest der SPD im Kleinen Bad und blickte ebenfalls ein ereignisreiches Jahr zurück. Das gilt auch für den Spielmannszug, über den Maika Opitz berichtete. Nach einer Beratung der Berichte wurde die Ortswehrleitung durch die 28 anwesenden Kameraden entlastet. Neben der Einsatzbilanz gehörte auch der Rückblick auf die erfreuliche Zusammenarbeit mit befreundeten Vereinen, wie dem GFC, oder die Unterstützung des Umzuges der AWO-Kindertagesstätte dazu. Alle Einzelheiten werden in Kürze in die Berichte zur Hauptversammlung der Gemeindefeuerwehr am 4. März einfließen. Zuvor jedoch, am Freitag, dem12. Februar 2016, finden im Sitzungssaal der Gemeindeverwaltung wichtige Wahlen in der gesamten Gemeindefeuerwehr statt. Zunächst werden, der überarbeiteten Satzung folgend, die Ortswehrleitungen von Großschönau und Waltersdorf gewählt. Im zweiten Schritt erfolgt die Wahl des Gemeindewehrleiters (GWL), bei der ggf. die beiden Ortswehrleiter gegeneinander kandidieren. Der gewählte Gemeindewehrleiter muss dann in einem weiteren Schritt durch den Gemeinderat bestätigt werden.

Ortswehrleiter Fabian Hälschke bedankte sich aber nicht nur bei den Kameraden für die gute Zusammenarbeit in dem nicht ganz einfachen Jahr 2015, sondern auch bei deren Angehörigen, die mit viel Verständnis zum Zusammenhalt in der Feuerwehr wesentlich beitragen. Im Rahmen der Veranstaltung wurde Jeniffer Rößler (Bild) durch die symbolische Überreichung des Einsatzhelmes in die aktive Feuerwehr aufgenommen.

Die OFW sieht der Ausschreibung und Anschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges (TLF) im laufenden Jahr mit großem Interesse entgegen.

CM / Fotos CM