Die letzten Einsätze

28.11.2017  Hilfeleistung  in Großschönau Hauptstraße  VKU 3 Pkw Auslaufende
22.11.2017  Brandeinsatz  in Spitzkunnesdorf Hauptstraße  Wohnungsbrand / starke
18.11.2017  sonstiges  in Niederkretscham Waltersdorf  Absicherung Brandwache

Aus unserer Galerie


Von der Mandau an die Elbe

Keine Angst, liebe Leser, die Feuerwehr hat sich keinesfalls aus dem Staub gemacht. Es handelte sich nur um einen Tagesausflug, an dessen Ende alle Teilnehmer wieder zu Hause waren. Am Sonnabend, dem 5. September ging die Alters-und Ehrenabteilung (AEAbt) unter Führung von Dieter Neumann in einem modernen Reisebus aus Zgorzelec auf die Reise. Mit an Bord waren Angehörige der AEAbteilungen Waltersdorf, Hainewalde und Bertsdorf, einige aktive Feuerwehrleute sowie Partner und Freunde. Es war sozusagen eine multikulturelle Unternehmung.
Bei gutem Ausflugswetter führte der Weg zunächst nach Stadt Wehlen an der Elbe, deren Wasserstand nicht sehr beeindruckte. Der Schiffsverkehr war gering, drei Ausflugsschiffe waren zu sehen, aber kein Frachtverkehr. Dafür viele Paddel-und Schlauchboote. Erwartet und von der Truppe geentert wurde das Motorschiff „Bastei“ mit dem die Reise flussaufwärts, vorbei an Bastei und Festung Königstein, nach Bad Schandau führte. Der Lichtenhainer Wasserfall im Kirnitzschtal wurde danach angesteuert. In der dazugehörigen Gaststätte gab es ein gutes Mittagessen. Weiter ging es elbaufwärts in die Böhmische Schweiz, um die bekannte Felsenstadt mit den Tisaer Wänden zu besuchen. Atmosphärisch fühlte man sich wie an Töpfer und Felsengasse im Zittauer Gebirge. Weiter ging die Fahrt über Tetschen und Schönlinde nach Schluckenau. Dort wartete im Ortsteil Rosenhein in der „Alten Mühle“ ein sehr gutes Abendessen auf die Gesellschaft. Der gelungene Ausflug endete gegen 21.30 Uhr am Großschönauer Depot.

Eine Woche später, am 12. und 13. September waren die aktiven Kameraden der Gemeindefeuerwehr gefragt. Mit bis zu fünf Einsatzfahrzeugen wurde das dritte Oberlausitzer Dreiecksrennen abgesichert. Mit jeweils zwölf Einsatzstunden war dies eine anstrengende, aber notwendige Angelegenheit, denn es gab schon ein paar relevante Zwischenfälle, darunter mehrere Ölspuren. Aber nicht nur Öl ist eine Gefahr im Straßenverkehr. Am 22. September musste eine Kühlmittelspur im Kreuzungsbereich der Bahnhofstraße mit der Hauptstraße entschärft werden.

Der 26. September war auch für unsere Jugendfeuerwehr ein wichtiger Wettkampftag. Auf dem Sportplatz in Varnsdorf trafen sich die Mladý Hasiči zum Wettstreit, worüber gesondert berichtet wird. Eine Delegation der Ortswehr unter Führung des Kommandanten Fabian Hälschke besuchte den Wettkampf und gratulierte bei dieser Gelegenheit Lenka Holubová von der JFW Varnsdorf herzlich zum 40. Geburtstag. Anschließend folgte die Delegation einer Einladung von Petr Junek nach Svojkov, wo im Schlossgarten zum fünften Mal der Wenzelsmarkt stattfand. Einer der liebenswürdigen Höhepunkte war der Auftritt der Majoretten aus Nový Bor. Nahezu der gesamte Ort mit rund 200 Einwohnern, insbesondere die Freunde der dortigen Feuerwehr, sind mit Organisation und Ablauf befasst, um den etwa 2.000 Gästen ein attraktives Fest zu bieten, was auch immer gelingt. Svojkov ist auch ein Glasmacherort. Das Gastgeschenk der FFW Svojkov, Biertulpen vom Wenzelsmarkt, wurde nach der Rückkehr in das Depot „eingeweiht“. Das Bild erhielt Petr Junek als Souvenir zugesendet. Der Gegenbesuch der Svojkover wird zum Großschönauer Herbstfest am 10. Oktober erwartet.

Aus gegebenem Anlass gratulieren Wehrleitung und Kameraden Frau Käthe Lang, einer guten Freundin der Feuerwehr, herzlich zu ihrem „runden“ Geburtstag!

© CM / Fotos CM, FH 

Bildergalerie