Aus unserer Galerie


Jahrestreffen der Alters-und Ehrenabteilung

Am Sonnabend, dem 18. März, fand nachmittags auf dem Depot das traditionelle Treffen der Großschönauer Alters- und Ehrenabteilung statt. Der ehemalige GWL und heutige Leiter der Abteilung, Dieter Neumann, begrüßte alle Kameraden und ihre Angehörigen herzlich. Kommandant Fabian Hälschke und sein Stellvertreter Kai Lange nahmen ebenfalls an der Veranstaltung teil. Bei Kaffee und Kuchen wurde zunächst auf das zurückliegende Jahr geblickt. Anhand von Bildern gab Fabian Hälschke einen Abriss zu den Einsätzen und Übungen des Jahres 2016, insbesondere der großen Übung auf Kreisebene am 17. September, bei der unter Beteiligung der Rettungskräfte des DRK ein Massenanfall an Verletzten infolge einer Explosion in einer Waldhütte mit anschließendem Waldbrand im Mittelpunkt stand.

Die dabei gesammelten Erfahrungen sollten sich beim Großeinsatz in Großschönau vom 15. März 2017 nach dem Zusammenstoß eines PKW mit dem TRILEX am Bahnübergang Gabelsberger Straße bewähren. Kommandant Hälschke berichtete ausführlich darüber und lobte die Kameraden für den Einsatz. Diese Berichte aus erster Hand waren für die älteren Kameraden, die an Einsätzen nicht mehr teilnehmen können, besonders interessant. Außerdem erfolgten im Nachgang zur Jahreshauptversammlung vier weitere Ehrungen: Laut Satzung der Gemeindefeuerwehr wurde Christian Müller für 20 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet, Hans-Jürgen Scheper mit einer Ehrenurkunde für 40 Jahre. Rudolf Goldberg wurde mit dem Ehrenkreuz für 60 Jahre und Günter Richter mit dem Ehrenkreuz für 70 Jahre treuen Dienstes ausgezeichnet. Insbesondere die beiden letztgenannten Kameraden verdienen die Aufmerksamkeit der jüngeren Feuerwehrleute. Zum Abschluss gab es noch einen Ausblick auf kommende Ereignisse, den 25 März mit der feierlichen Würdigung der Unterzeichnung des Löschhilfevertrags von 1997 am Grenzübergang nach Varnsdorf und den Monat April mit der angekündigten Indienststellung eines neuen TATRA-Tanklöschfahrzeugs.

© Text und Bilder CM